Vom Bus ins Gefängnis: Beamte schnappen Dieb

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Ein seit 2013 gesuchter Einbrecher und Dieb ist den Schleierfahndern am Mittwoch ins Netz gegangen. Mit dem Bus war er Richtung Heidelberg unterwegs bevor die Handschellen klickten.

In einem Linienbus, welcher von Budapest nach Heidelberg unterwegs war, nahmen die Pidinger Schleierfahnder in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen 32-jährigen Rumänen fest, der mit zwei Haftbefehlen gesucht war. Zum einen hatte die Staatsanwaltschaft Bielefeld nach dem Rumänen gesucht, der im August 2014 im Landkreis Erding untergetaucht war. Wegen Betrugs war er im Jahr 2013 zu drei Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt worden, hatte die Haftstrafe aber bisher nicht angetreten.

Außerdem suchten die rumänischen Behörden mit einem internationalen Haftbefehl nach dem 32-Jährigen. Ebenfalls im Jahr 2013 war er vom Gericht in Constanta an der rumänischen Schwarzmeerküste wegen Einbruchdiebstahl zu vier Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt worden. Ihm wurde zur Last gelegt, mit einem Komplizen in Constanta in eine Bar eingebrochen zu sein und dabei einen Fernseher, eine Kaffeemaschine und eine Flasche Schnaps entwendet zu haben.

Auf der A8 bei Piding klickten nun in den frühen Morgenstunden des Mittwoch die Handschellen der Schleierfahnder. Nach Eröffnung der Haftbefehle wurde er in eine nahegelegene Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Wo er die Haftstrafe der Staatsanwaltschaft Bielefeld absitzen muss, steht noch nicht fest. Auch der Zeitpunkt der Auslieferung nach Rumänien muss erst noch durch die Behörden geklärt werden.

Pressemeldung: Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser