Radarkontrolle bei Piding und Bad Reichenhall

Spitzenreiter war über 30 km/h zu schnell unterwegs

Piding/Bad Reichenhall - Die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein führte am Freitagvormittag im Bereich der Polizeiinspektion Bad Reichenhall Geschwindigkeitsmessungen an zwei Kontrollstellen durch.

In der Zeit von 7 bis 9.30 Uhr wurde auf der B20 im Bereich Piding kontrolliert. Bei einem Durchlauf von über 1000 Fahrzeugen mussten 27 Fahrzeuglenker verwarnt und 6 angezeigt werden. Der Schnellste war dabei bei erlaubten 70 km/h mit 104 km/h unterwegs.

Eine zweite Kontrollstelle wurde in der Zeit von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr auf der Staatsstraße 2101 in Fahrtrichtung Bad Reichenhall eingerichtet. Dort mussten bei einem Durchlauf von knapp 500 Fahrzeugen 10 verwarnt und 3 angezeigt werden. Der Spitzenreiter war dabei ein Fahrzeuglenker, welcher bei erlaubten 60 km/h mit 87 km/h gemessen wurde.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser