Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Innerhalb von kurzer Zeit

Range Rover, Porsche und Mercedes - Schleierfahnder stellen in Piding Luxuswagen sicher

Drei sichergestellte Luxuswagen in Piding
+
Drei sichergestellte Luxuswagen in Piding

Gleich drei hochwertige SUV stellten die bayerischen Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Piding in den vergangenen beiden Wochen wegen Diebstahlsverdacht bzw. Unterschlagungsverdacht sicher.  

Mitteilung im Wortlaut

Piding - Hochwertige SUV-Fahrzeuge werden auch bei Dieben immer beliebter, was die jüngsten Aufgriffe der Grenzpolizeiinspektion (GPI) Piding unter Beweis stellen. In den letzten zwei Wochen konnten drei solcher Fahrzeuge bei Kontrollen auf der A 8 sichergestellt werden.

Im ersten Fall kontrollierte eine Streifenbesatzung am 17. Oktober einen Range Rover Sport mit britischer Zulassung. Der 49-jährige Fahrer mit britischer Staatsangehörigkeit gab an, das Fahrzeug von einem Freund geliehen zu haben und auf dem Weg nach Albanien zu sein. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs auf der A8 auf Höhe Anger konnten Manipulationen an der eingebrachten Fahrgestellnummer festgestellt werden.

In den letzten zwei Wochen konnten drei wertvolle Fahrzeuge bei Kontrollen auf der A8 sichergestellt werden.

Durch speziell geschulte Kfz-Fahnder der GPI Piding konnte jedoch schließlich die „wahre Identität“ des Fahrzeugs ermittelt werden. Eine Abfrage in den internationalen Fahndungssystemen ergab einen Diebstahlstreffer aus Großbritannien vom Juli 2022, weshalb der Fahrer u. a. wegen Urkundenfälschung vorläufig festgenommen wurde. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen konnte er seine Reise fortsetzen. Der entwendete SUV mit einem Zeitwert von 75.000 Euro wurde sichergestellt und wird vorerst bei der Grenzpolizei verwahrt.

Etwa eine Woche später erweckte ein Porsche Cayenne mit ungarischer Zulassung das Interesse der Pidinger Fahnder. Die Kontrolle erfolgte an der Tank- und Rastanlage Piding-Süd. Auch in diesem Fall erkannten die Beamten Manipulationen an den wesentlichen Datenträgern des Fahrzeugs. Nach schweißtreibender Identifizierungsarbeit konnte die ursprüngliche Fahrgestellnummer (FIN) ermittelt werden. Für diese FIN lag ein Sicherstellungsersuchen der Polizei Köln vor.

Demnach kam der Porsche bereits im Jahr 2016 durch Diebstahl abhanden. Der 49-jährige ungarische Fahrer, der den Pkw vor fünf Jahren in Deutschland gekauft hatte, konnte die Dienststelle nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten und Abschluss der polizeilichen Sofortmaßnahmen verlassen. Auch dieses Fahrzeug mit einem Zeitwert von ca. 35.000 Euro wurde sichergestellt.

In den letzten zwei Wochen konnten drei wertvolle Fahrzeuge bei Kontrollen auf der A8 sichergestellt werden.

Am 4. November 2022 reiste ein 36-jähriger rumänischer Staatsangehöriger mit seinem Mercedes ML über den Grenzübergang Walserberg ins Bundesgebiet ein. An dem Fahrzeug waren deutsche Kennzeichen angebracht. Bei der Kontrolle an der Ausfahrt Piding-Nord konnte bei Überprüfung des Fahrzeugs in den polizeilichen Fahndungssystemen eine Ausschreibung des Polizeipräsidiums Mönchengladbach festgestellt werden.

Laut Auskunft der Kollegen in Nordrhein-Westfalen wurden für das Fahrzeug keine Leasingraten mehr bezahlt, weshalb eine Bank den Mercedes als unterschlagen gemeldet hatte. Gegen den in Deutschland wohnhaften Fahrer wird nun u. a. wegen Unterschlagung von Kfz ermittelt. Nach Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung musste er seine Reise ohne Fahrzeug fortsetzen. Der Mercedes mit einem Zeitwert von ca. 31.000 Euro wurde sichergestellt.

In den letzten zwei Wochen konnten drei wertvolle Fahrzeuge bei Kontrollen auf der A8 sichergestellt werden.

Die weiteren Ermittlungen zu allen drei Fällen werden vom Fachkommissariat K10 der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein geführt.

Pressemitteilung PPOBS

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion