Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf Höhe der Anschlussstelle Piding

Polizei schnappt gesuchten Mann auf A8: Mehrere Haftbefehle nach Unfallflucht

Am Samstagmittag (4. September) kontrollierten die Schleierfahnder der Grenzpolizei Piding einen BMW mit rumänischer Zulassung auf der A8. Der Fahrer dieses Fahrzeugs wurde gleich mehrfach gesucht.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Piding – An der Anschlussstelle Piding, in Fahrtrichtung München, wurde das Auto zur Kontrolle von den Fahndern angehalten. Bei der Überprüfung der Insassen wurde festgestellt, dass der Fahrer, ein 39-jähriger Rumäne, wegen einer Verkehrsunfallflucht von der Staatsanwaltschaft Wuppertal per Haftbefehl gesucht wurde.

Zudem war die Staatsanwaltschaft Ulm am Aufenthaltsort des Rumänen wegen eines Diebstahls interessiert. Durch die sofortige Bezahlung der geforderten Geldstrafe konnte der 39-jährige zu seinem Glück eine 30-tägige Haft gerade noch umgehen. Als zudem seine aktuelle Wohnanschrift festgestellt war, konnte er als freier Mann seine Reise fortsetzen.

Pressemitteilung Grenzpolizeiinspektion Piding

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Roland Weihrauch

Kommentare