Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kontrolle im Zug bei Piding

Nigerianer reist mit 16 gestohlenen Handys im Gepäck

Piding - Ein Nigerianer war im Zug auf der Heimreise nach Italien und das mit interessantem Gepäck: 16 Handys und ein Laptop - teils gestohlen! Zudem war der Afrikaner mehrere Wochen illegal in Deutschland.

Am Montagabend wurde im Zug bei der Ausreise ein in Italien lebender Afrikaner kontrolliert.

Hierbei wurde festgestellt, dass dieser vor sechs Wochen illegal ins Bundesgebiet eingereist war und sich seitdem ohne die erforderlichen Papiere in Berlin aufgehalten hatte. Im Gepäck des Mannes wurden 16 Handys und ein Laptop gefunden, wobei die Geräte zum Teil als gestohlen gemeldet sind.

Nach Hinterlegung einer Sicherheit in Höhe von 350 Euro, musste der Mann zurück nach München um die erforderlichen Reisedokumente für seine Heimreise nach Italien zu bekommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare