Osterurlaub endet mit Drogen auf der A8

Piding - So hatte sich ein 37-Jähriger seinen Ostersonntag sicher nicht vorgestellt: Der Vorarlberger wurde bekifft auf der Autobahn erwischt. Seine Freundin übernahm das Steuer:

Am späten Nachmittag des Ostersonntag wurde ein Auto mit österreichischer Zulassung kurz nach dem Grenzübertritt im Bereich Piding auf der BAB A8 in Fahrtrichtung München durch eine uniformierte Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein einer Kontrolle unterzogen.

Der während der Kontrolle durchgeführte Drogen-Schnelltest bestätigte den Anfangsverdacht der Beamten, da dieser positiv auf Cannabisprodukte bei dem 37-jährigen Fahrzeugführer aus Vorarlberg ausfiel. Er räumte im weiteren Gespräch den vorangegangenen Konsum eines Joint im Rahmen eines Urlaubsaufenthalts bei Freunden ein. Auf Vorhalt gab er auch zu, noch etwas Marihuana mitzuführen, welches er anschließend den Beamten aushändigte.

Der Koch musste im Krankenhaus Bad Reichenhall eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seine Freundin ans Steuer lassen, da seine Fahrt vor Ort durch die Autobahnpolizisten unterbunden wurde.

Gegen den Autofahrer wurde ein Strafverfahren wegen Schmuggels von Marihuana eingeleitet. Zudem kommt ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren auf ihn zu, welches ein einmonatiges Fahrverbot, zwei Punkte im Fahreignungsregister und ein Bußgeld im dreistelligen beinhaltet. Die zuständige Fahrerlaubnisbehörde wird ebenfalls in Kenntnis gesetzt

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser