Mountainbike-Stunt endet mit Schädelbruch

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Böse Folgen hatte der Versuch eines Mountainbike-Stunts eines dreifachen Familienvaters. Der Mann landete mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus.

Nicht sehr erfolgreich erfolgte ein Stunt eines 31-jährigen Mannes aus Piding. Der dreifache Familienvater war mit seinem Mountainbike auf dem Skaterplatz in Piding, um dort sein fahrerisches Können auszutesten. Als er über ein knapp 70 Zentimeter hohe Rampe fahren wollte, kippte er kopfüber und schlug mit dem Kopf auf der Teerdecke auf. Hierbei zog er sich einen Schädelbruch zu. Er wurde mit dem Sanka in das Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht und dort stationär aufgenommen.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser