Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grenzpolizei Piding unterbindet Weiterfahrt

Mit Probeführerschein unterwegs: Österreicher muss Fahrt auf A8 abrupt beenden

Zwar konnte der Fahrer eines Autos eine Fahrerlaubnis vorweisen, allerdings besaß diese keine Gültigkeit im Bundesgebiet - eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis war die Folge.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Piding – Am Freitagabend (3. September) kontrollierte eine Streifenbesatzung der Grenzpolizei Piding ein Auto mit österreichischer Zulassung, welches zuvor über den ehemaligen Grenzübergang Bad Reichenhall-Autobahn ins Bundesgebiet eingereist war.

Der allein reisende Serbe händigte den Kontrollbeamten unter anderem einen nationalen serbischen Probeführerschein aus. Die Überprüfung ergab, dass dieser Probeführerschein nicht zum Führen von Kraftfahrzeugen im Bundesgebiet berechtigt - die Weiterfahrt wurde deshalb an Ort und Stelle unterbunden.

Nach erfolgter Anzeigenaufnahme wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis musste sich der Mann um einen Ersatzfahrer kümmern, um seine Reise wie geplant fortführen zu können.

Pressemitteilung Grenzpolizeistation Piding

Rubriklistenbild: © Robert Michael

Kommentare