Überraschende Wendung im Salzburger Land

Darum wurde ein Österreicher (60) nach einem Unfall verhaftet!

Piding - Damit hatte wohl niemand gerechnet - nachdem er einen Unfall gebaut hatte, wurde ein Mann von der Polizei festgenommen. Nur, der Unfall hatte damit gar nichts zu tun:

Gar nicht erfreulich verlief der Donnerstag für einen 60-jährigen Österreicher, als er zunächst im benachbarten Salzburger Land einen Verkehrsunfall verursachte. Weder er noch seine Begleiterin wurden augenscheinlich schwerer verletzt. 

Dennoch wurde der Mann, der am Unfallort zunächst bewusstlos war, mit dem Krankenwagen in eine Salzburger Klinik eingeliefert. Von dieser entließ er sich kaum eine Stunde später, entgegen ärztlichem Rat, selbst. 

Der Grund lag auf der Hand, wurde der Österreicher EU-weit per Haftbefehl wegen Insolvenzverschleppung durch die Staatsanwaltschaft München II gesucht! Da anhand polizeilicher Ermittlungen vermutet wurde, dass sich der Gesuchte im hiesigen Raum aufhält, wurde am heutigen Tag mit Zivilbeamten der Polizei Bad Reichenhall eine Wohnung in Piding aufgesucht. 

Dort wurde der Mann angetroffen und ließ sich sichtlich überrascht widerstandslos festnehmen. Immer noch gehandicapt vom gestrigen Unfall wurde er in die JVA Bad Reichenhall eingeliefert, wo er nun die Reststrafe von 1 Jahr absitzen muss.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser