Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehrsunfall auf der St2103

Frontalcrash bei Urwies - Motorradfahrer schwer verletzt

Ein Motorradfahrer krachte in den Gegenverkehr und wurde dabei schwer verletzt.
+
Dienstagmittag (22. Juni) kam es zu einem schweren Unfall auf der St2103 bei Urwies. Ein Motorradfahrer krachte in den Gegenverkehr und wurde dabei schwer verletzt.

Piding - Dienstagmittag (22. Juni) kam es zu einem schweren Unfall auf der St2103 bei Urwies. Ein Motorradfahrer krachte in den Gegenverkehr und wurde dabei schwer verletzt.

Update, 11.12 Uhr - Nach Frontralcrash bei Urwies - mehrere Verletzte

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am Dienstagmittag ist kurz nach 12 Uhr auf der Staatsstraße 2103 bei Urwies ein Motorradfahrer aus Oberösterreich frontal mit einem Auto zusammengestoßen, wobei der Mann nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes schwer und die vier Insassen des Autos leicht verletzt wurden.

Motorradfahrer kracht frontal mit Auto zusammen

Dienstagmittag (22. Juni) kam es zu einem schweren Unfall auf der St2103 bei Urwies. Ein Motorradfahrer krachte in den Gegenverkehr und wurde dabei schwer verletzt.
Dienstagmittag (22. Juni) kam es zu einem schweren Unfall auf der St2103 bei Urwies. Ein Motorradfahrer krachte in den Gegenverkehr und wurde dabei schwer verletzt.  © Kornes/BRK BGL
Dienstagmittag (22. Juni) kam es zu einem schweren Unfall auf der St2103 bei Urwies. Ein Motorradfahrer krachte in den Gegenverkehr und wurde dabei schwer verletzt.
Dienstagmittag (22. Juni) kam es zu einem schweren Unfall auf der St2103 bei Urwies. Ein Motorradfahrer krachte in den Gegenverkehr und wurde dabei schwer verletzt.  © Kornes/BRK BGL
Dienstagmittag (22. Juni) kam es zu einem schweren Unfall auf der St2103 bei Urwies. Ein Motorradfahrer krachte in den Gegenverkehr und wurde dabei schwer verletzt.
Dienstagmittag (22. Juni) kam es zu einem schweren Unfall auf der St2103 bei Urwies. Ein Motorradfahrer krachte in den Gegenverkehr und wurde dabei schwer verletzt.  © Kornes/BRK BGL
Dienstagmittag (22. Juni) kam es zu einem schweren Unfall auf der St2103 bei Urwies. Ein Motorradfahrer krachte in den Gegenverkehr und wurde dabei schwer verletzt.
Dienstagmittag (22. Juni) kam es zu einem schweren Unfall auf der St2103 bei Urwies. Ein Motorradfahrer krachte in den Gegenverkehr und wurde dabei schwer verletzt.  © Kornes/BRK BGL

Der Unfall ereignete sich rund 100 Meter vor dem Ortseingang von Urwies. Der Biker war von Piding in Richtung Aufham unterwegs, musste verkehrsbedingt stark abbremsen und verlor dabei die Kontrolle über seine Maschine und geriet in den Gegenverkehr, wo er mit einem Auto zusammenstieß. Ersthelfer, die Freiwillige Feuerwehr Piding und das Rote Kreuz versorgten die vier leicht verletzten Autoinsassen und den schwer verletzten Kradfahrer, der per Heli nach Traunstein geflogen wurde.

20 Feuerwehrleute waren mit vier Fahrzeugen vor Ort; sie leisteten Erste Hilfe, sicherten die Unfallstelle ab, regelten den Verkehr und reinigten die Fahrbahn. Die Reichenhaller Polizei nahm den Unfall auf, wobei die Staatsstraße gute eineinhalb Stunden lang gesperrt war. Beide Fahrzeuge waren total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Das Rote Kreuz war mit zwei Rettungswagen aus Bad Reichenhall und Teisendorf, der Reichenhaller Notärztin und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber im Einsatz; die vier leicht Verletzten wurden in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert.

Bereits am Samstag (19. Juni) gegen 17.15 Uhr war eine 53-jährige Motorradfahrerin am Reichenhaller Stachus alleinbeteiligt verunfallt. Das Reichenhaller Rote Kreuz rückte mit Rettungswagen und Notarzt aus, versorgte die Frau aus der Nähe von München und brachte sie dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Pressemitteilung BRK BGL

Erstmeldung, 7.24 Uhr - Nach Unfall bei Urwies - Motorradfahrer schwer verletzt

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Dienstag (22. Juni) gegen 12.05 Uhr, ereignete sich auf der Teisendorfer Straße circa 100 Meter vor Ortseingang Urwies ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein Motorradfahrer, welcher von Piding kommend in Richtung Aufham unterwegs war, musste verkehrsbedingt verzögern.

Aufgrund der eingeleiteten Gefahrenbremsung verlor der Herr aus Oberösterreich die Kontrolle über sein Motorrad und geriet in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommendes Auto, welches mit vier Personen besetzt war, konnte einen Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall wurde der Motorradfahrer schwer verletzt, weshalb er mit dem Hubschrauber Christoph 14 abtransportiert werden musste. Alle Fahrzeuginsassen des Autos wurden leicht verletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall und Piding waren mit insgesamt 20 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort. Während der gesamten Unfallaufnahme war die Staatsstraße in beide Richtungen für eine Dauer von ca. 1,5 Stunden gesperrt. Beide Fahrzeuge erlitten durch den Aufprall einen wirtschaftlichen Totalschaden.

Pressebericht Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Kommentare