Hund nicht angeleint - Streit eskaliert

Piding - Die Frage, ob ein Hund frei laufen durfte, hat einen Streit ausgelöst. Eine Hundebesitzerin und ein Anwohner sollen handgreiflich geworden sein.

Eine Joggerin ließ ihren Schäferhund hinter der Kläranlage in Piding am dortigen Fußweg frei laufen. Das missfiel einem Anwohner, da er eine Gefahr für Schafe und Hühner einer angrenzenden Schafweide sah.

Der Mann packte den Hund am Halsband und forderte mehrmals lauthals die Personalien der Hundeführerin. Der junge Mann wurde dann nach seinen Angaben, nachdem er den Hund nicht losgelassen hatte, von der Joggerin massiv körperlich angegriffen. Die Frau stritt jedoch vehement ab, den Mann angegriffen zu haben. Sie sah ihren Hund vielmehr einer Tierquälerei ausgesetzt, da der Hund nach ihren Angaben von dem Mann durch das Halsband gewürgt wurde.

Sie brachte den Mann nach dem Tierschutzgesetz zur Anzeige. Gegen die Frau läuft ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser