Von der Grenzpolizei Piding gestoppt

Frau kündigt Leasingvertrag - aber Ex-Mann behält Porsche einfach

+

Piding - Nach der Trennung hat die Ehefrau den Leasingvertrag für den Porsche gekündigt. Doch für ihren Ex-Mann war das wohl keine Grund, das Auto zurückzugeben. Bis die Grenzpolizei ihn stoppte.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Nachmittag des 5. Maies gelang es Beamten der Grenzpolizei Piding, den unterschlagenen SUV eines deutschen Sportwagenherstellers in Übersee aus dem Verkehr zu ziehen.

Unterwegs mit dem Porsche waren der Ex-Mann der ehemaligen Leasingnehmerin und dessen neue Partnerin. Nach der Trennung kündigte die Frau kurzerhand den Leasingvertrag, was den Mann jedoch nicht dazu veranlasste, sich auch von dem Luxusfahrzeug zu trennen. Die Leasingfirma erstattete deshalb Anzeige wegen Unterschlagung.

Der Mann wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nach erfolgter Anzeigenaufnahme auf freien Fuß gesetzt. Seine Heimreise musste er jedoch mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortsetzen, da der Porsche bei der Grenzpolizei in Piding blieb und dort auf die Abholung durch den rechtmäßigen Besitzer wartet.

Pressemeldung der Grenzpolizeiinspektion Piding

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT