Flüchtlinge zu Fuß an der Autobahn unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Zu Fuß waren drei junge Iraker an der A8 unterwegs. Die Polizei griff schließlich die Flüchtlinge auf, die von einem Lkw-Fahrer an der Autobahn abgesetzt wurden.

Am Montagabend meldeten Verkehrsteilnehmer, dass auf Höhe Voglinger Wald entlang der Bundesautobahn A8 in Fahrtrichtung München Personen spazierten. Bei der Kontrolle der drei jungen Männer durch die Schleierfahnder stellte sich heraus, dass es sich um irakische Staatsangehörige handelt. Gültige Pässe konnten sie nicht vorweisen. Auf Grund sprachlicher Barrieren konnte lediglich festgestellt werden, dass sie von einem Lkw an der Autobahn abgesetzt wurden. Jedoch äußerten die drei jungen Männer bei ihrer Festnahme die Wünsche, dass sie je nach Hannover, nach Berlin und nach München weiterreisen wollten. Die Wünsche konnten nicht ganz erfüllt werden: sie wurden alle drei nach der Anzeigenaufnahme zum Bundesamt für Migration und Flüchtlinge nach München weitergeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser