Festnahme von zwei Schleusern

Vier illegal eingereiste Syrer gestoppt

Piding - Nachdem sich nur zwei Syrer ordnungsgemäß ausweisen konnten, wurden vier illegal eingereisten Mitfahrer aufgedeckt. Alle erwartet nun eine Strafanzeige.

In den frühen Montagmorgenstunden fiel ein deutsches Fahrzeug in das Fahndungsraster der Schleierfahnder.

Das mit sechs Personen voll besetzte Auto wurde unmittelbar nach zuvor erfolgter Einreise aus Österreich an der A8 auf Höhe Piding einer Kontrolle unterzogen. Fahrer und Beifahrer, beides in Deutschland lebende Syrer, konnten sich ordnungsgemäß ausweisen.

Anders jedoch die vier Begleiter im hinteren Teil des Fahrzeugs. Die jungen Männer im Alter von 16 bis 22 Jahren konnten lediglich syrischen Personalausweise vorzeigen. Die für die Einreise und den Aufenthalt im Bundesgebiet erforderlichen Reisepässe und Aufenthaltstitel wurden nicht mitgeführt. Somit hielten sich die jungen Syrer illegal in Deutschland auf.

Die beiden mutmaßlichen Schleuser wurden festgenommen und zuständigkeitshalber an die Kriminalpolizei Traunstein übergeben.

Die illegal eingereisten Syrer wurden, nachdem sie ein Asylbegehren äußerten, zur zuständigen Behörde nach München weitergeleitet. Ein 16-Jähriger wurde dem Jugendamt überstellt.

Die Insassen des Fahrzeugs erwarten Anzeigen wegen unerlaubter Einreise bzw. wegen des Einschleusens von Ausländern nach den Aufenthaltsgesetz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser