In Piding am Mittwochabend

Busfahrer übersieht Auto - B20 nach Unfall rund eine Stunde gesperrt

Piding - Am 18. Oktober gegen 20:45 Uhr kam es auf der B20 bei der Anschlussstelle Bad Reichenhall zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem tschechischem Reisebus.

Der 27-jährige Buslenker fuhr, von der A8 kommend, nach rechts auf die B20 auf. Dabei übersah er nach ersten Erkenntnissen der Polizei, den von links kommenden 79-jährigen Pidinger Autofahrer. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Unfall verletzt

Die B20 musste für rund eine Stunde teilweise gesperrt werden, da aus dem verunfallten Auto Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Um diese Stoffe zu binden und den Verkehr zu regeln war die Freiwillige Feuerwehr Piding mit zwei Fahrzeugen und etwa 10 Feuerwehrleuten eingesetzt. 

Der tschechische Busfahrer musste für seine begangene Verkehrsordnungswidrigkeit eine Sicherheitsleistung im unteren dreistelligen Bereich bei der Polizei hinterlegen und konnte danach mit seinen rund 50 Reisenden die Fahrt fortsetzen. Das Auto des Pidingers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd Operative Ergänzungsdienste Traunstein

Rubriklistenbild: © FDL

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser