Am Freitagabend bei Piding

Zwei Autos kollidieren auf der B20 - 21-Jährige verletzt

+

Piding - Zu einem Unfall mit einer leicht verletzten Person kam es am Freitagabend auf der B20. Ein 43-Jähriger übersah beim abbiegen einen VW Golf.

Update, 10.20 Uhr - Pressemeldung BRK BGL

Ein 43-jähriger Pidinger wollte mit seinem VW Tiguan vom Schlossweg nach rechts auf die B20 abbiegen, er übersah dabei aber einen in Richtung Bad Reichenhall fahrenden VW Golf, weshalb es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Die 21-jährige Golffahrerin aus Bad Reichenhall verletzte sich leicht an der Hand. Die Bergwacht übernahm die Erstversorgung und sicherte die Unfallstelle ab. Die Rettungswagen-Besatzung des Reichenhaller Roten Kreuzes brachte die Frau dann zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 30.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es zu Behinderungen für den fließenden Verkehr. Für die Bergung der Fahrzeuge durch den Abschleppdienst musste die B20 für rund eine viertel Stunde sogar komplett gesperrt werden. Den 43-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung.

Pressemitteilung BRK BGL

Erstmeldung

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Freitagabend, den 16. August, kam es gegen 22.40 Uhr auf der B20 bei Piding zu einem Unfall an der Einmündung zum Schloßweg. Ein 43-jähriger Pidinger wollte mit seinem VW Tiguan vom Schloßweg nach rechts auf die B20 abbiegen, er übersah hierbei jedoch einen Richtung Bad Reichenhall fahrenden VW Golf, weshalb es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. 

Der Unfallverursacher blieb unverletzt, die 21-jährige Golffahrerin aus Bad Reichenhall verletzte sich leicht an der Hand und musste zur weiteren Untersuchung mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht werden. An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 30.000 Euro. 

Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es zu Behinderungen für den fließenden Verkehr, für die Bergung der Fahrzeuge durch den Abschleppdienst musste die B20 für etwa 15 Minuten sogar komplett gesperrt werden. Den 43-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT