Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Karfreitag zu tief ins Glas geschaut!

Piding/Bad Reichenhall - In der Nacht auf Ostersamstag erwischte die Reichenhaller Polizei gleich zwei Alk-Fahrer. Beide haben jetzt ein Verfahren am Hals.

Trunkenheitsfahrt in Piding

Am Karfreitag um 21.40 Uhr wurde im Gemeindebereich von Piding eine 40-jährige Einheimische einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Die Fahrt war damit für die Frau zu Ende. Sie musste die Beamten ins Krankenhaus Bad Reichenhall zu einer Blutentnahme begleiten. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

Trunkenheitsfahrt in Bad Reichenhall

Am Karsamstag um 0.55 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall im Stadtgebiet einen 32-jährigen Bischofswieser, der mit seinem Pkw unterwegs war. Ein Alkotest ergab einen Wert über 0,5 Promille. Der Mann musste die Beamten in das Krankenhaus Bad Reichenhall begleiten, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet. Den Mann erwartet nun ein einmonatiges Fahrverbot, vier Punkte in Flensburg und 500 Euro Geldbuße.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare