Autodiebe flüchten bei Kontrolle ins Gelände

Piding - Zwei Autodiebe sind in der Nacht zum Dienstag bei einer Kontrolle auf der Autobahn A8 kurz nach ihrer Einreise nach Deutschland bei Piding geflüchtet.

Eine Streife der Bundespolizei Rosenheim wollte gegen 2 Uhr die Insassen eines österreichischen VW Golf nach der Einreise am Grenzübergang Bad Reichenhall einer Routinekontrolle unterziehen. An der Ausfahrt Piding bremste der VW-Fahrer abrupt bis zum Stillstand ab. Zwei Männer sprangen sofort aus dem Fahrzeug und flüchteten in verschiedene Richtungen ins Gelände. Der VW blieb auf der Fahrbahn stehen.

Die sofort eingeleitete Fahndung mit sieben Polizeistreifen und einem Hubschrauber blieb bislang ergebnislos. Die bisherigen polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der fluchtartig zurückgelassene VW tags zuvor in Villach/Österreich entwendet worden war. Die flüchtigen Männer dürften aus dem südosteuropäischen Raum stammen. Ihre Identität ist nicht geklärt. Erfahrungsgemäß muss damit gerechnet werden, dass die geflohenen Autodiebe versuchen werden, einen weiteren fahrbaren Untersatzes zu entwenden oder sich in der näheren Umgebung vorübergehend einen Unterschlupf zu suchen. Fahrzeuge und Gebäude sollten daher entsprechend gesichert werden.

Die Bevölkerung im Bereich der Autobahn A 8 bei Piding wird ersucht, verdächtige Wahrnehmungen unverzüglich der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein, Tel. 08651 / 950-110, oder in Eilfällen über Polizeinotruf 110 zu melden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser