Arbeitsreiche Nacht für die Polizei

Rumäne mit Haftbefehl und weitere Verkehrsdelikte

Piding - Gegen einen 42-jährigen Rumänen wurde wegen mehrere Verkehrsdelikte ein Haftbefehl erlassen. Bei einem Österreicher stellten die Beamten fest, dass er mit abgelaufenen Kennzeichen unterwegs war.

Pech hatte am frühen Dienstagmorgen ein 42-jähriger Rumäne, der gemeinsam mit seinen Kollegen auf dem Weg in den Weihnachtsurlaub war. Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein kontrollierten seinen Kleinbus kurz vor der Ausreise nach Österreich.

Als ihn die Beamten mit einem Haftbefehl wegen mehrerer Delikte nach dem Straßenverkehrsgesetz konfrontierten, wusste er schon, dass er den vierstelligen Betrag zur Abwendung der Haftstrafe nicht zeitnah aufbringen  kann. Er wurde deshalb in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Österreicher mit ungültigen Kennzeichen unterwegs

Am Montagabend fuhr ein Österreicher mit seinem Mercedes, M-Klasse, auf der Autobahn in Richtung Salzburg und wurde von einer Streife der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein angehalten. 

Bei der Personen- und Fahrzeugkontrolle stellten die Schleierfahnder fest, dass er den aus Italien stammenden Geländewagen mit abgelaufenen tschechischen Kennzeichenschildern versehen hatte. Somit führte er den Mercedes ohne gültige Zulassung und Versicherung.

Im Rahmen der Überprüfung des Steirers konnten die Schleierfahnder zudem feststellen, dass gegen ihn eine aktuelle Ausschreibung ebenfalls wegen Kennzeichenmissbrauchs vorlag. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde der Steirer nach Hinterlegung einer entsprechend hohen Sicherheitsleistung entlassen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser