Als vermeintliche Gartentische verpackt

Zwei E-Mountainbikes im Wert von 7000 Euro auf A8 bei Piding sichergestellt

Bei Kontrolle sichergestelltes E-Mountainbike
+
Neben diesem E-Mountainbike wurde auch eines der Marke „Santa Cruz“ bei der Kontrolle gefunden.

Piding - Einen vermeintlich harmlosen Shuttle-Bus von Deutschland nach Rumänien, kontrollierten die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Piding neulich kurz vor der Ausreise nach Österreich auf der A8.

Die Mitteilung der Grenzpolizei im Wortlaut:


Das Ganze wurde interessant, als sich während der Kontrolle herausstellte, dass sich unter den Mitfahrern ein erst 15-Jähriger befindet, der schon mehrfach polizeibekannt ist. Das Reisegepäck des rumänischen Jungen wurde schließlich einer genaueren Kontrolle unterzogen. Bestens und blickdicht verpackt präsentierte der 15-Jährige zwei angebliche Gartentische, die sich nach dem Auspacken als zwei hochwertige E-Mountainbikes der Firmen Giant und Santa Cruz entpuppten.

Nach deren Herkunft befragt, konnte sich der vorher noch stolze Eigentümer nur noch daran erinnern, dass ihm ein Unbekannter kurz vor der Abfahrt in Frankfurt am Main die zwei Pakete übergeben hatte, um sie nach Rumänien zu transportieren. Schließlich ergaben die Ermittlungen, dass die beiden neuwertigen Räder im Gesamtwert von über 7000 Euro vor wenigen Tagen in Hessen aus abgesperrten Garagen und Gartenhäusern gestohlen wurden.


Die Räder wurden somit sichergestellt und können nun an die von der Polizei informierten glücklichen Eigentümer zurückgegeben werden. Der Jugendliche muss sich nun erneut für ein Strafverfahren verantworten, in diesem Falle der Hehlerei. Die Ermittlungen nach den eigentlichen Tätern werden durch die Polizei in Hessen geführt.

Pressemitteilung Grenzpolizeiinspektion Piding

Kommentare