Auffahrunfall mit 3.000 Euro Schaden

Stop-and-Go-Verkehr: In Vordermann gekracht 

Piding - "Stop and Go" im Straßenverkehr kann einem ganz schön auf die Nerven gehen. Dass es, auch wenn's schwer fällt, wichtig ist aufmerksam zu bleiben, bewies dieser Unfall:

Am Dienstag gegen 10.30 Uhr ereignete sich in Piding ein Auffahrunfall mit zwei leicht verletzten Personen.

Ein 32-jähriger Gast aus Herfort fuhr mit seinem Auto auf der Straße 2103 in Richtung B20. An der Einmündung zur B 20 wollte er nach rechts in Richtung Bad Reichenhall auf diese einfahren. Wegen hohem Verkehrsaufkommen musste er seinen Pkw vor dem Einfahren mehrmals anhalten.

Hinter dem Herforter fuhr eine 46-jährige Frau aus Anger, diese musste ebenfalls mehrmals anhalten. Sie übersah das erneute Anhalten des vorausfahrenden Autos und fuhr auf dessen Heck auf. Bei dem Unfall wurden die Frau aus Anger sowie die Beifahrerin aus Herfort leicht verletzt.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser