Geschwindigkeitskontrolle bei Petting

Mit satten 155 km/h in die Radarfalle gerast 

Petting - Mit dem Radarwagen lagen die Polizisten der Traunsteiner Verkehrspolizei auf der Lauer, als im 100er Bereich ein besonders geschwindigkeitswütiger Fahrer durch die Kontrolle rauschte.

Am Donnerstagnachmittag, den 14. Juni, war ein Radarwagen der Verkehrspolizei Traunstein im Raum Petting unterwegs. In der Zeit von 14 Uhr bis 20 Uhr war das Messfahrzeug auf der Staatsstraße ST2104 im 100er-Bereich postiert. 

Von insgesamt 990 überprüften Fahrzeugen waren 42 zu schnell dran. 28 Fahrer konnten verwarnt und 14 mussten angezeigt werden. 

Der Schnellste wurde bei erlaubten 10 0 km/h mit satten 155 km/h gemessen, was ein nicht unerhebliches Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot nach sich ziehen wird.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT