Ohne Genehmigung abgeschleppt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Fatal für einen 21-Jährigen entpuppte sich eine Abschleppaktion am eigenen Wagen. Da das Fahrzeug fahrtüchtig war, benötigte er eine spezielle Abschleppgenehmigung.

Ein 21-jähriger Pidinger wollte am Dienstagnachmittag, 1. März, seinen getunten Pkw abschleppen. Dieser war jedoch nicht betriebsunfähig, sondern lediglich aktuell nicht zugelassen, wofür der Fahrzeuglenker eine sogenannte Schleppgenehmigung benötigt hätte. Er konnte sie jedoch nicht vorweisen.
Da er den Pkw rechtlich als Anhänger führte, hätte er außerdem die Fahrerlaubnisklasse BE benötigt, welche er ebenfalls nicht hatte.

Für das gezogene Fahrzeug wird ein aktueller Haftpflicht-Versicherungsschutz sowie eine aktuelle Zulassung fällig, welche beide jedoch nicht vorhanden waren.

Beim Pidinger wurde das Fahren ohne Fahrerlaubnis bemängelt sowie der fehlende Haftpflichtversicherungsschutz. Die Weiterfahrt wurde von den Polizeibeamten unterbunden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser