Verliebt und ohne Führerschein

Ainring - Weil er mit seiner Freundin Silvester feiern wollte, schwang sich ein 17-Jähriger auf einen Roller - allerdings ohne Führerschein. Die Geschichte hatte dennoch ein Happy End:

Am vergangenen Silvesterabend führte eine Streife des Einsatzzuges Traunstein allgemeine Verkehrskontrollen im Bereich Ainring durch. Gegen 22 Uhr wurde dabei auf der B304 im Ortsteil Straß ein 17-jähriger Rollerfahrer kontrolliert. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Teisendorfer lediglich im Besitz einer Mofaprüfbescheinigung war, die jedoch für den 45’er Roller nicht ausreichend war. Zum Führen eines solchen Rollers hätte er zumindest die Führerscheinklasse M benötigt. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Auf Nachfrage gab der Teisendorfer an, dass er seine Freundin besuchen wollte. Da sein eigener 25’er Roller jedoch aufgrund der Nässe "den Geist aufgegeben" hatte, borgte er sich den Roller seines Freundes. Da dieser aber wusste, das sein Freund nur eine Mofaprüfbescheinigung besaß, wurde auch gegen ihn ein Strafverfahren wegen des Gestattens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Der Jungverliebte ließ sich durch die Kontrolle nicht schrecken und trat anschließend zu Fuß den weiteren Weg zu seiner ca. 10 km entfernt wohnenden Freundin an.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd - Operative Ergänzungsdienste

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser