Polizeieinsatz bei Obing

Wegen verschiedener Medikamente - in Schlangenlinien auf B304 unterwegs

Obing - Am Samstag den 7. April gegen 15 Uhr teilte eine aufmerksame Autofahrerin bei der Polizeiinspektion Trostberg einen Schlangenlinienfahrer auf der Bundesstraße 304 bei Obing mit.

Der Wagen wurde anschließend von einer Polizeistreife aus Trostberg in Obing angetroffen. Fahrer war ein 43-Jähriger aus Aschau am Inn. Auf Nachfragen gab er an, mehrere Medikamente eingenommen zu haben. Diese dürfen jedoch laut Hersteller nicht in Kombination eingenommen werden und sind zudem im Zusammenhang mit dem Führen eine Kraftfahrzeuges als bedenklich anzusehen. 

Der Fahrzeugführer wurde zur Durchführung einer Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Fahrt unter dem Einfluss berauschender Mittel eingeleitet. Außerdem wurde die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stefan Puchne

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser