Mehr als doppelt so schnell als erlaubt

Obing - Die Verkehrpolizei überwachte am Montag intensiv eine 30er-Zone. Dabei waren viele Fahrer deutlich zu schnell. Die Bilanz fiel ernüchternd aus.

Am Montag, den 8. Dezember, zwischen 14.30 Uhr und 17.00 Uhr, überwachte die Verkehrspolizei Traunstein die Seeoner Straße in Richtung Seeon. Bei einem Durchlauf von über 270 Fahrzeugen blitzte es 68 mal im Verwarnungsbereich und sieben mal im Anzeigenbereich. Der Schnellste war mit 62 km/h unterwegs. Der Fahrzeugführer bekommt ein Fahrverbot von einem Monat, 160 Euro Geldbuße und zwei Punkte in Flensburg.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser