Bikes rutschen auf Ölspur weg: Drei Verletzte!

Oberau - Auf der B319 in Fahrtrichtung Unterau sind am Donnerstag zwei Motorradfahrer gestürzt. Drei Personen verletzten sich. Ein Leck am Wohnwagen eines Italieners war Schuld.

Am Donnerstag gegen 17 Uhr ereigneten sich auf der Bundesstraße 319 von Oberau kommend in Fahrtrichtung Unterau innerhalb kürzester Zeit zwei Motorradunfälle. Grund für die Unfälle war, dass ein italienisches Wohnmobil, aufgrund eines technischen Defekts, viel Motorenöl verlor und dies, vor allem in den Kurvenbereichen, die Fahrbahn verschmutzte und sehr rutschig machte.

Ein nachfolgender 52-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Cham stürzte in einer Rechtskurve und zog sich Prellungen am Becken zu. Durch ihn wurde die Polizei verständigt, welche auch sofort eine Besatzung der freiwilligen Feuerwehr Berchtesgaden zur Fahrbahnreinigung anforderte. Kurz danach durchfuhr ein 55-jähriger Mann mit seiner Ehefrau als Sozia dieselbe Kurve und kam ebenfalls zu Sturz. Hierbei verletzten sich beide leicht am Knie und Handgelenk.

An beiden Motorrädern entstand Sachschaden an der rechten Fahrzeugseite. Der Fahrer des Wohnmobils konnte nach intensiver Suche in Marktschellenberg auf einem Parkplatz festgestellt werden. Er hatte seinen Angaben zufolge von dem Ölaustritt an seinem Wohnmobil nichts bemerkt, sondern erst den Parkplatz in Marktschellenberg angesteuert, als die Ölkontrolllampe in seinem Fahrzeug aufleuchtete.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser