Ein Feierabend-Bier zu viel

Traunstein - Am Donnerstag abend wurde ein 44-jähriger Autofahrer von der Polizei kontrolliert. Auf Nachfragen der Beamten gab er an, nur eine „Feierabend-Halbe“ getrunken zu haben.

Er stimmte sogar einem freiwilligen Alkoholtest zu. Dieser ergab jedoch einen Wert von 1,32 Promille, offensichtlich war es mehr als eine Halbe Bier. Da es sich hierbei um eine Straftat handelt, wurde im Krankenhaus Traunstein eine Blutentnahme durchgeführt. Den Traunsteiner erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer mit einem Fahrerlaubnisentzug und einer empfindlichen Geldstrafe. Seinen Führerschein musste er noch vor Ort abgeben.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser