Teurer Spaß: Niederbayer fuhr 58 km/h zu schnell

Saaldorf-Surheim - Ein junger Mann aus Niederbayern war auf der B20 viel zu schnell unterwegs. Pech nur, dass die Polizei mit dem Radar auf der Lauer lag.

Mit 158 km/h war am Montagnachmittag ein 27-jähriger BMW-Fahrer aus Niederbayern auf der B 20 von Freilassing in Richtung Laufen unterwegs. Gemessen wurde er mittels Laser von Beamten der Polizeiinspektion Laufen, die auf Höhe von Au die Messung durchführten. Laut Bußgeldkatalog wird hier für den BMW-Fahrer ein Bußgeld von 240 Euro fällig. Zudem bekommt er zwei Punkte in Flensburg und muss seinen Führerschein für einen Monat abgeben.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser