Unfall kurz vor dem Ziel - Führerschein weg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neukirchen - Weil er am Steuer kurz eingenickt ist, hat ein 39-Jähriger enen Unfall verursacht und jetzt keinen Führerschein mehr:

Am Sonntagmorgen gegen 6.15 Uhr befuhr ein älteres Ehepaar aus Uelzen mit ihrem Wohnmobil die A 8 in Richtung Salzburg.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 39-jähriger Freilassinger ebenfalls mit seinem Pkw in Richtung Süden. Er kam ebenfalls aus Uelzen, da er dort seine Eltern abholte, damit diese ein paar Tage in Freilassing Urlaub machen können. Kurz nach der AS Neukirchen wollte der Freilassinger das Wohnmobil überholen. Da ihn aber nun die Müdigkeit zu schaffen machte, schlief er am Steuer ein. Im Linkskurvenbereich rammte er dann das Wohnmobil auf der linken Fahrzeugseite. Glücklicherweise kam kein Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Beide Unfallbeteiligten konnten in die nächste Pannenbucht fahren.

Es wurde niemand verletzt. Da der Freilassinger aufgrund seiner Müdigkeit nicht mehr in der Lage war sicher am Straßenverkehr teilzunehmen, wurde ihm nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein der Führerschein an Ort und Stelle sichergestellt.

Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Im Gegensatz zum Freilassinger haben die beiden Rentner im Wohnmobil eine Schlafpause im fränkischen Bereich eingelegt um sicher an ihr Urlaubsziel zu gelangen.

Pressebericht Verkehrspolizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser