Blinklichter aus - 20.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neukirchen - Weil die Blinklichter auf den Warnbaken nicht leuchteten, übersah ein Audifahrer eine Baustelle und raste gegen eine Betonabgrenzung. Es entstand enormer Sachschaden.

Am Montag, den 6. August, um 22.40 Uhr, befuhr ein 70-jähriger Ainringer mit seinem Audi A 6 die Staatsstraße von der Autobahn kommend in Richtung Achthal. Am Ortsende von Neukirchen ist die Straße wegen einer Baustelle durch Betonleitplanken auf zwei Meter verengt. Diese Engstelle war mit acht Warnbaken abgesichert. Da auf keiner der Warnbaken das orange-farbige Blinklicht leuchtete, übersah der Audi-Fahrer die Engstelle und fuhr mit dem Pkw gegen die Betonabgrenzung, so dass diese verschoben wurde.

Der Ainringer blieb unverletzt, wurde aber vorsorglich vom Notarzt untersucht. Sein Pkw, an dem etwa 20.000 Euro Sachschaden entstand, wurde vom Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert. In Zusammenarbeit zwischen Abschleppwagen, Straßenmeisterei und der Feuerwehr Neukirchen, die mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz war, wurden die Betonleitplanken wieder an ihre ursprünglichen Plätze manövriert.

Nachdem die Blinklichter eingeschaltet waren, wurde die Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser