Kurioses Ende von Kontrolle bei Teisendorf

40 Euro Strafe oder ein Tag Knast - Spanier hat nur 20 Euro...

Neukirchen - Am Sonntag zog die Polizei einen jungen Spanier auf der A8 raus. Gegen diesen lag ein Haftbefehl vor, doch die Behörden ließen in diesem kuriosen Fall Gnade vor Recht ergehen:

Eine Streife der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein kontrollierte Sonntags Vormittag auf der A8 einen jungen Spanier, der auf dem Weg zur neuen Arbeitsstelle in Österreich war. Beim Überprüfen der Personalien wurde ein Haftbefehl festgestellt: Ein Tag Gefängnis oder 40 Euro Reststrafe wegen Trunkenheit im Verkehr

Der Durchreisende hatte lediglich 20 Euro bei sich und keinerlei Möglichkeiten Geld aufzutreiben. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bremen wurde der Haftbefehl „außer Vollzug“ gesetzt, um die Verhältnismäßigkeit zu wahren. 

Er zeigte sich äußerst dankbar und konnte seine Weiterreise nach Österreich fortsetzen. Mit seinem ersten Lohn sollte er sich erstmal um die Begleichung seiner Strafe kümmern, denn sonst wartet tatsächlich das Gefängnis - für einen Tag.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser