Glück im Unglück in Ramsau

Nach Sturz: Motorrad schleudert unter Bus

Ramsau - Glück im Unglück hatte am Samstag ein 40-Jähriger in Ramsau. Er stürzte, wonach sein Kraftrad unter den entgegenkommenden Bus schleuderte.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstag, den 21.09.2019 gegen 16.40 Uhr fuhr ein 40-Jähriger aus St. Johann in Österreich mit seinem Motorrad auf der Staatstraße 2099 von Hintersee kommend in Richtung Ramsau. Kurz nach dem See kam ihm im Bereich einer kurvenreichen Engstelle ein Linienbus entgegen. Der Motorradfahrer erschrak und verbremste sich mit dem Vorderrad. Dadurch kam er zu Sturz. Das Kraftrad schleuderte unter den entgegenkommenden Bus.

Der Kradfahrer hatte Glück und erlitt bei dem Sturz nur einige Abschürfungen. Am Motorrad und am Bus entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 8000 Euro.

Die Feuerwehr Ramsau war zur Verkehrslenkung und Bindung von ausgelaufenen Betriebsstoffen mit zwei Fahrzeugen vor Ort.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT