Nach Schwächeanfall in Thujenhecke

Traunreut - Ein 62-Jähriger erlitt heute vormittag einen Schwächeanfall am Steuer. Er fuhr mit seinem Pkw erst einen Lichtmast um und durchbrach anschließend eine Thujenhecke.

Nach einem Schwächeanfall ist heute Vormittag ein 62-jähriger Renault-Fahrer in eine Thujenhecke gefahren. Der Traunreuter war kurz vor 10 Uhr auf der Nettunoallee unterwegs, als er einen Schwächeanfall erlitt. Sein Fahrzeug steuerte daraufhin nach links, er fuhr dabei einen Lichtmast um und anschließend durchbrach er eine Thujenhecke. Der Fahrer wurde durch die Traunreuter Feuerwehr geborgen und mit dem BRK in das Klinikum Traunstein eingeliefert. Sowohl der Unfallverursacher als auch seine mitfahrende Ehefrau erlitten bei dem Unfall keine Verletzungen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.500 Euro.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser