Nach Aufahrunfall ins Krankenhaus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Reichenhall - Nach einem leichten Unfall zweier Pkw einigten sich die Fahrerv die Polizei nicht einzuschalten. Durch Spätauswirkungen musste eine der Frauen aber doch ins Krankenhaus.

Bereits am Freitag, 10.12.10, etwa gegen 20.00 Uhr, ereignete sich am Aufschleifer von der Umgehungsstraße zur Staatsstraße 2101 bei der Kretabrücke in Bad Reichenhall, ein Auffahrunfall bei dem ein österreichischer Kleintransporter auf dem Kleinwagen einmer 25-jährigen Frau aus Hof aufgefahren ist. Nachdem die Sachlage zunächst klar erschien und zu dem Zeitpunkt noch keiner der Beteiligten eine Verletzung spürte, einigten sich die beiden Unfallbeteiligten auf die Schadensregulierung und trennten sich, ohne die Polizei hinzuzuziehen.

An den beiden Fahrzeugen entstand dabei nur geringer Sachschaden. Zu Hause verspürte die junge Frau dann aber doch große Schmerzen im Nackenbereich und sie musste deshalb im Krankenhaus Bad Reichenhall stationär aufgenommen werden.
Der Unfall wurde deshalb nachträglich von der Polizei aufgenommen. Um den Unfallhergang genau klären zu können bittet die Polizei Bad Reichenhall deshalb um Zeugenaussagen unter der Telefonnummer 08651/9700.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser