In Müllwagen gefahren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Teisendorf - Wenig Erfahrung und Eile am Donnerstagmorgen waren die Ursachen für einen Unfall mit Totalschaden in Oberteisendorf. **Erstmeldung mit Bildern**

Eine 18-jährige Fahranfängerin, wohnhaft in Oberteisendorf, fuhr zusammen mit ihrem Vater von der nahen Wohnanschrift weg, um am Bahnhof Teisendorf den Zug nach Salzburg zu besteigen.

Die Scheibe wurde im Eifer des Gefechts nur halbherzig abgekratzt; mit dem eigenen Atem wurde die Scheibe nochmals von innen beschlagen, so dass die Sicht äußerst bescheiden war.

Im Ausgang von Oberteisendorf übersah die 18-jährige Fahrerin einen ordnungsgemäß arbeitenden Müllwagen und fuhr mit voller Wucht hinten auf. Während die Fahrerin Verletzungen mittelschwerer Art davontrug, kam ihr Beifahrer mit leichteren Verletzungen davon und beide kamen durch den Rettungsdienst ins Klinikum Traunstein.

Glück hatte der Müllwerker, der gerade Gelbe Säcke heranschleppte und den gewaltigen Knall nur von der Ferne hörte. Am Verursacherfahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden i.H. von 2500,--EUR, am Sonderaufbau des Müllwagens annährend die gleiche Schadenshöhe.

Die Feuerwehr Oberteisendorf war mit zwei Fahrzeugen vor Ort, um das Öl zu binden und die Straße zu reinigen. Das totalbeschädigte Fahrzeug wurde angeschleppt.

Nach ca einer Stunde konnte die Straße wieder für den starken Berufsverkehr freigegeben werden.

Für alle Verkehrsteilnehmer und für die Verursacherin im Besondern soll dieser Vorfall zu Beginn der kalten Jahreszeit neben der begangenen Verkehrsordnungswidrigkeit Mahnung dafür sein, dass eine Fahrt nur bei ordnungsgemäßer Sicht angetreten werden darf, da Versicherungen bei Schadensregulierungen auf solche Gegebenheiten besonderes achten und den Versicherten gerne in Regress nehmen.

Lesen Sie auch:

Die Erstmeldung mit Bildern

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser