Nicht zu schnell, sondern zu laut

Berchtesgaden - Drei Motorräder fielen wegen einem enormen Lärm auf. Eine Kontrolle ergab, dass die Motorradfahrer bewusst an der Lärmentwicklung ihrer Maschinen bastelten.

Einer Streife der Polizeiinspektion Berchtesgaden fielen am Montagnachmittag, des 8. Juli, im Ortsbereich Bischofswiesen drei auswärtige Motorräder mit lautem Fahrgeräusch auf.

Bei der anschließenden Kontrolle konnte festgestellt werden, dass zwei junge Männer aus dem Endschalldämpfer der Abgasanlage den sogenannten „db-eater“ entfernt hatten. Dabei handelt es sich um ein Stück des Endschalldämpfers, welches wesentlich zur Geräuschreduzierung bestimmt ist. Ein Betrieb ohne den db-eater führt zu einem stark erhöhten Stand- und Fahrgeräusch. Nach Einbau des mitgeführten db-eater und Aufnahme einer Anzeige konnte die Weiterfahrt erfolgen. Die Fahrer erwartet ein Bußgeld und drei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei. Die Abgasanlage des dritten Fahrers musste aufgrund eines Mangels beanstandet werden. Auch diese war zu laut und somit nicht mehr zum Straßenverkehr zugelassen.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auch die Fahrer von Motorrädern darauf hin, dass die angebrachten Abgasanlagen der zulässigen Norm und den erlaubten Grenzwerten entsprechen müssen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser