Sperrmüll gerät in Flammen

Moosham - Als ein Container qualmte, versuchten Firmen-Mitarbeiter zunächst, den Brand selbst zu löschen. Letztlich war aber doch ein größerer Feuerwehr-Einsatz notwenig.

Am Montag, 1. Oktober, gegen 18 Uhr stellte ein Mitarbeiter bei der Firma Schauer in Moosham fest, dass es aus einem in einer Lagerhalle abgestellten Container qualmte. Er verständigte seinen Chef und gemeinsam versuchten sie den Container zu löschen. Da sie dies jedoch nicht schafften, wurde der Container ins Freie gezogen und ausgeleert. Daraufhin entzündete sich der Sperrmüll vollständig.

Die inzwischen verständigten Feuerwehren Laufen und Leobendorf rückten mit fünf Fahrzeugen und 40 Mann zur Brandbekämpfung an. Zudem wurde vorsorglich noch ein BRK-Fahrzeug angefordert. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, es entstand auch kein nennenswerter Sachschaden. Die Ursache für den Brand konnte bislang nicht ermittelt werden.

Pressemeldung Polizei Laufen

Rubriklistenbild: © lam

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser