Kontrolle widersetzt: Ausnüchterungszelle

Mitterfelden - Als die Polizei in den lautstarken Streit zweier Männer in Mitterfelden eingriff, weigerte sich einer der Kontrahenten, seine Personalien anzugeben und wurde aggressiv.

Am Samstag gegen 0.50 Uhr wurden die Beamten der Polizeiinspektion Freilassing zu einer Ruhestörung nach Mitterfelden gerufen. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, stellten sie am Rande einer Feier zwei Männer fest, die offensichtlich in Streit geraten waren. Beide gestikulierten aggressiv und schrien sich gegenseitig an. Bei der Personenkontrolle weigerte sich einer der Kontrahenten, den Polizeibeamten seine Personalien anzugeben oder einen Ausweis auszuhändigen und wurde aggressiv. Als er nach seinem Pass oder einem anderen Ausweisdokument durchsucht werden sollte, leistete der alkoholisierte Mann aus Ainring Widerstand. Er musste durch die Beamten fixiert und gefesselt werden.

Während des Transports zur Polizeiinspektion beleidigte und bedrohte er zusätzlich die Beamten. Wegen seiner erheblichen Alkoholisierung und seiner Aggressivität wurde er in der Zelle ausgenüchtert. Die o.g. Straftaten wurden zur Anzeige gebracht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser