Mit 39 km/h zu schnell unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Einen Porschefahrer erwartet ein Bußgeldverfahren und Punkte in Flensburg, nachdem er mit 109 km/h anstatt der vorgeschriebenen 70 km/h unterwegs war.

Mit Unterstützung von Beamten der Bereitschaftspolizei München führten Beamte der Polizeiinspektion Traunstein am Mittwoch Nachmittag, den 15. Juni umfangreiche Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen durch.

Im Gemeindebereich Siegsdorf wurden in der Zeit von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr Geschwindigkeitsmessungen mit einem Lasermessgerät durchgeführt. Hierbei wurden eine Vielzahl an Verkehrsteilnehmer gemessen und beanstandet. Tagesschnellster mit 109 km/h anstatt der erlaubten 70 km/h war ein 35-jähriger aus Dingolfing. Den Porschefahrer erwarten nun ein Bußgeldverfahren sowie Punkte in Flensburg.

Wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde ein 15-Jähriger in Chieming angezeigt, nachdem die Beamten bei einer Kontrolle gegen 14.55 Uhr feststellten, dass die ursprüngliche Betriebsart Mofa zum Kleinkraftrad verändert wurde. In Grabenstätt wurde gegen 16.40 Uhr ein 18-Jähriger mit seinem VW Golf Cabrio angehalten und kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten fest, dass für die eingebauten Distanzscheiben an den Felgen keinerlei Gutachten oder Eintragungen vorhanden waren. Ferner wurde ein Auflagenverstoß festgestellt, da er nicht, wie vorgeschreiben, den mitgelieferten Schutzbezug über das geöffnete Verdeck gezogen hatte.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser