Medikamente: Mit Auto gegen Holzhütte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Matzing - Ein 50-Jähriger steuerte seinen Wagen ungebremst gegen eine Holzhütte. Zuvor hatte er Tabletten eingenommen, die seine Fahrtüchtigkeit möglicherweise einschränkten.

Aufgrund Medikamenteneinnahme kam es am Dienstagmorgen zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Um 7.05 Uhr war ein 50-jähriger Opel Fahrer von Traunwalchen kommend auf der Staatsstraße in Richtung Matzing unterwegs. In Matzing überquerte er ungebremst die Bundesstraße, überfuhr eine Hecke und prallte anschließend gegen eine Holzhütte. Der Fahrer hatte keinen Alkohol getrunken.

Nach derzeitigem Kenntnisstand könnte er durch Tabletteneinnahme beeinträchtigt gewesen sein. Er wurde mit leichten Verletzungen vom Bayerischen Roten Kreuz ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Der Schaden beläuft sich auf 14.000 Euro. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Pressemeldung der Polizeistation Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser