Matratze in Brand

Bad Reichenhall - Beim zündeln steckten ein sechs- und ein achtjähriger Junge versehentlich eine Matratze in Brand.

Am vergangenen Sonntag wurden die Beamten der Polizei in Bad Reichenhall zu einem Mehrfamilienhaus in der Innenstadt gerufen.

Dort löschten die Mieter eine brennende Matratze in einem Kellerabteil. Diese wurde entdeckt, nachdem einige Mieter Brandgeruch feststellten und sich auf die Suche nach dem Brandherd machten.

Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, wurde der Brand durch zwei 6- und 8-Jährige Buben verursacht. Sie zündelten an der Matratze und konnten sie offenbar nicht mehr löschen, worauf sich ein Schwelbrand entwickelte, der glücklicherweise nicht auf das Haus übergriff. Es wurde lediglich die Matratze beschädigt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser