Disco-Party in Maschinenhalle von Polizei beendet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Nach einer Auseinandersetzung auf einer Feier meldete sich ein Gast bei der Polizei. Als sie vor Ort eintrafen, staunten die Beamten nicht schlecht.

Ein Gast einer „privaten Geburtstagsfeier“ teilte am Sonntag, den 7.November, gegen 1.30 Uhr, bei der Polizeiinspektion Trostberg mit, dass er eine körperliche Auseinandersetzung mit einem anderen Gast hatte und die Polizei benötige.

Bei Eintreffen der Polizeistreife staunten die Beamten nicht schlecht. Es herrschte reges Treiben vor und in einer Maschinenhalle in der Nähe von Engelsberg. Es hatte den Anschein einer größeren, professionell vorbereiteten Maschinenhallendisco. Nach Schätzung der Polizeibeamten befanden sich mindestens 500 Personen bei der Party.

Die ausgeschenkten Getränke (vornehmlich Bier und Spirituosen) mussten die Gäste bezahlen. Somit konnte die Polizei nicht mehr von einer privaten Geburtstagsfeier ausgehen. Der Veranstalter wurde aufgefordert, die erforderlichen Genehmigungen nach dem Gaststättengesetz und dem Landesstraf- und Verordnungsgesetz vorzulegen, da bei der Polizei keine Genehmigungen vorlagen.

Der Veranstalter räumte sofort ein, keinerlei Genehmigungen zu besitzen. Im Umfeld der Veranstaltung kam es auch zu Sicherheitsstörungen. Die eingesetzten Beamten wurden von stark alkoholisierten Partygästen verbal angegangen. Die an der Halle vorbeiführende Gemeindeverbindungsstraße war zudem nur noch sehr eingeschränkt passierbar.

Um der Lage Herr zu werden, wurden mehrere Streifen zur Unterstützung angefordert. Die Veranstaltung wurde durch die Polizei beendet. Der Veranstalter, der sich sehr einsichtig zeigte, wurde wegen mehrerer Ordnungswidrigkeitenverstöße zur Anzeige gebracht. Gewerbe- und Finanzamt werden ebenfalls vom Sachverhalt in Kenntnis gesetzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser