Massive Behinderung für die Schulbusse

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marquartstein -Infolge eines Auffahrunfalls am Freitagmittag, bei dem ein Klein-Lkw viel Öl auf der B305 verlor, kamen viele Schüler erst mit Verspätung nach Hause.

Gegen 12:05 Uhr ereignete sich in der Ortsmitte von Marquartstein auf der B305 ein Verkehrsunfall. Ein verkehrsbedingt zum Stehen gekommener Pkw wollte nach links auf den Parkplatz der VR-Bank einbiegen. Hinter ihm kam bereits ein weiterer Pkw zum Stehen.

Ein 21-jähriger Mann aus Marquartstein übersah diese Verkehrssituation offenbar und fuhr mit seinem Firmentransporter dem hinteren Pkw nahezu ungebremst auf und schob diesen noch auf den davor wartenden Linksabbieger.

Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand, jedoch entstand insgesamt ein enormer Sachschaden an allen Fahrzeugen.

Da der Klein-Lkw des Verursachers aufgrund des Zusammenstoßes viel Öl verlor, welches sich quer über die B305 verteilte, rückte die Feuerwehr Marquartstein aus. Zur Reinigung musste die Straße über eine Stunde gesperrt werden.

Dadurch entstanden zeitweise massive Behinderungen, vor allem für die Schüler und Schulbusse, da sich die gesperrte Unfallstelle genau an der Bushaltestelle befand.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser