Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kontrollen an Bushaltestelle

Marquartstein: Sicherheit für den Schulweg

Marquartstein - Am Donnerstag, dem 22. Juni, führte die Polizeiinspektion Grassau mehrere Geschwindigkeitsmessungen zu Schulbeginn und Schulende durch.

Die Beamten legten ihr Augenmerk auf die in der Straßenverkehrsordnung angeordnete Schrittgeschwindigkeit beim Vorbeifahren an Schulbussen mit eingeschalteter Warnblinklichtanlage. Als Örtlichkeit wählten die Beamten die Bushaltestelle in Marquartstein auf der B305, welcher einen Knotenpunkt für viele Schüler aus dem Achental darstellt.

Ziel dieser Kontrollaktion war es die Sicherheit des Schulwegs wieder in den Vordergrund der Verkehrsteilnehmer zu rücken und die Wichtigkeit der Schrittgeschwindigkeit zu intensivieren.

Achtung Schulbus

An Schul- sowie Linienbussen mit eingeschalteter Warnblinklichtanlage, darf nur mit maximal 10 km/h vorbei gefahren werden. Bei den Messungen wurden deutlich zu hohe Geschwindigkeiten von bis zu 44 km/h festgestellt. Insgesamt wurden 10 Verkehrsteilnehmer beanstandet, welche zum Teil mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen müssen. Neben den Bußgeldern wurden die beanstandeten Verkehrsteilnehmer von den eingesetzten Beamten eingehend belehrt. Die Verkehrsteilnehmer zeigten sich dabei verständnisvoll und einsichtig.

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © Polizeiinspektion Grassau

Kommentare