Sachschaden im fünfstelligen Bereich

Wohnhaus in Marktschellenberg in Flammen - Kleines Feuer löst Großeinsatz aus

Am Dienstagabend, 23. März, kam es zu einem Großeinsatz mehrerer Feuerwehren. In einem Wohnhaus in Marktschellenberg war ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
+
Am Dienstagabend, 23. März, kam es zu einem Großeinsatz mehrerer Feuerwehren. In einem Wohnhaus in Marktschellenberg war ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Am Dienstagabend kam es zu einem Großeinsatz mehrerer Feuerwehren. In einem Wohnhaus in Marktschellenberg war ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut

Marktschellenberg – Am späten Dienstagabend (23. März) gegen 23.35 Uhr wurden die freiwilligen Feuerwehren Marktschellenberg, Berchtesgaden, Au und Grödig zu einem Brand eines Wohnhauses im Gschliefweg in Marktschellenberg gerufen. In einer Holzzwischendecke vom 1. Obergeschoss zum Dachgeschoss/Speicher stellte der Hauseigentümer plötzlich Brandgeruch und in weiterer Folge ein kleines Feuer fest.

Nach Abschluss der Löscharbeiten nahmen Beamte der Polizeiinspektion den Brandherd in Augenschein. Hier konnte festgestellt werden, dass sich an einer Kabeldurchführung die Holzdecke vermutlich durch einen technischen Defekt entzündete. Nur durch die schnelle Feststellung des Brandherdes sowie der ab Löscharbeiten konnte der Sachschaden in Grenzen gehalten werden. Dieser wird auf circa 10.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Kommentare