Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwächeanfall - Auto stürzt um

+

Marktschellenberg - Ein älterer Einheimischer fuhr am Samstagnachmittag auf der Ettenbergerstraße bergauf. Wegen eines Schwächeanfalls kam er dann von der Straße ab.

Da in diesem Bereich eine Steinmauer begann, fuhr er darauf und sein Auto stürzte um. Der Mann wurde leicht verletzt und durch die Freiwillige Feuerwehr Marktschellenberg und Ersthelfer aus dem Fahrzeug geborgen.

Nach der ersten Diagnose des Notarztes wurde der Mann mit dem BRK nach Bad Reichenhall in das Krankenhaus zur weiteren Abklärung gebracht.

Unfall bei Marktschellenberg

Unfall bei Marktschellenberg
Unfall bei Marktschellenberg © Aktivnews
Unfall bei Marktschellenberg
Unfall bei Marktschellenberg © Aktivnews
Unfall bei Marktschellenberg
Unfall bei Marktschellenberg © Aktivnews
Unfall bei Marktschellenberg
Unfall bei Marktschellenberg © Aktivnews
Unfall bei Marktschellenberg
Unfall bei Marktschellenberg © Aktivnews
Unfall bei Marktschellenberg
Unfall bei Marktschellenberg © Aktivnews
Unfall bei Marktschellenberg
Unfall bei Marktschellenberg © Aktivnews
Unfall bei Marktschellenberg
Unfall bei Marktschellenberg © Aktivnews
Unfall bei Marktschellenberg
Unfall bei Marktschellenberg © Aktivnews
Unfall bei Marktschellenberg
Unfall bei Marktschellenberg © Aktivnews

Weil zunächst von einer eingeklemmten Person ausgegangen wurde, ging eine Alarmierung auch an die Feuerwehren Berchtesgaden und Marktschellenberg.

Die Feuerwehr war mit etwa 20 Personen im Einsatz, unter anderem auch um die Straße für die Dauer der Bergung zu sperren.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Kommentare