Pkw musste an Ort und Stelle abgestellt werden

Auto nicht angemeldet, gefälschte Plaketten, keine Fahrerlaubnis: Bischofswieser (46) an Grenze gestoppt

Gleich mit mehreren Strafverfahren sieht sich ein 46-jähriger Bischofswieser konfrontiert, der am Samstag an der Grenze gestoppt wurde.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Marktschellenberg/Zill - Am Samstag, den 10. April gegen 17 Uhr, wurde ein 46-jähriger Bischofswieser von Kräften der Bundespolizei Freilassing am Grenzübergang Zill kontrolliert.

Der Mann verhielt sich gegen die polizeilichen Maßnahmen unkooperativ. Trotzdem konnte festgestellt werden, dass der Bischofswieser Kennzeichen von einem ordnungsgemäß zugelassen Pkw an seinem nicht angemeldeten Pkw montiert hatte. Die an den Kennzeichenschildern angebrachten Zulassungsplaketten waren gefälscht. Des Weiteren war der Fahrer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis.

Daher wurde seitens der Polizeiinspektion Berchtesgaden mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen Kennzeichenmissbrauch, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Den Pkw musste der Bischofswieser an Ort und Stelle abstellen.  

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © Swen Pförtner/dpa

Kommentare