Gartenlaube zu Räucherofen umfunktioniert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tittmoning - Rauch, eine Gartenlaube und Fleisch: Eine wahrhaft seltsame Kombination, die zu einem Feuerwehreinsatz führte und letztlich mit einer Anzeige endete.

In Wasservorstadt in Tittmoning kam es am 21. Dezember gegen 16 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz, zu dem drei Fahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr Tittmoning ausrücken mussten. Grund dafür war eine stark rauchende Gartenlaube in den Schrebergärten.

Der Eigentümer hatte die betroffene Laube zu einem Räucherofen umfunktioniert und war gerade dabei, Fleisch und Würste zu räuchern. Da der Betreiber selbst nicht vor Ort und die Gartenlaube zudem versperrt war, hatten die Feuerwehrkräfte die Türe geöffnet, weil man zu Beginn aufgrund des starken Rauchs von einem Feuer ausgehen musste. Glücklicherweise waren es letztendlich „nur“ ein paar zu räuchernde Fleischwaren. Nachdem der Räucherofen vollständig aus Holz gefertigt war, wurde die Feuerschale, in der sich die glimmenden Holzspäne befanden, abgelöscht. Der Eigentümer muss nun mit einer Anzeige wegen eines Verstoßes gegen die „Verordnung zur Verhütung von Bränden“ verantworten.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser