Teilnehmer des Buttnmandllaufes wurde von einer Flasche schwer verletzt

Flasche ins Gesicht bekommen: Schwer verletzt

+
Ein Bild von der Unfallstelle.

Berchtesgaden - Beim traditionellen Buttnmandllaufen hat sich ein Teilnehmer schwer verletzt. Eine durch die Luft fliegenden Flasche traf ihn im Gesicht. Wo kam sie her?

In der Nacht zum Samstag, den 7. Dezember, wurde ein Teilnehmer des traditionellen Buttnmandllaufens schwer verletzt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen zu dem offensichtlich sehr unübersichtlichen Geschehen.

Gegen 22.30 Uhr kamen in Berchtesgaden im Bereich des Bahnhoffußweges auf Höhe des Lokales „Kuckucksnest“ mindestens zwei Passen zusammen. Auch eine ganze Reihe unbeteiligter Passanten, Lokalbesucher und Zuschauer befanden sich auf dem abschüssigen und zu diesem Zeitpunkt aufgrund Schneefalls glatten Weg.

Ein 25-jähriger Teilnehmer wurde offensichtlich von einer durch die Luft fliegenden Flasche im Gesicht getroffen. Wie sich bei der medizinischen Versorgung herausstellte, erlitt der junge Mann eine schwere Augenverletzung. Er wurde ins Klinikum Salzburg eingeliefert.

Die Polizei Berchtesgaden hat die Ermittlungen dazu aufgenommen. Noch ist unklar, ob die Flasche von einem bisher Unbekannten bewusst gegen Personen geworfen wurde oder es sich um einen Unfall handelt.

Zur Klärung des Geschehens hat die Polizei mehrere Fragen:

  • Wer hielt sich zu dem Zeitpunkt im genannten Bereich auf und hat den Vorfall mitbekommen?
  • Wer hat beobachtet, woher und unter welchen Umständen die Flasche geflogen kam?
  • Wer hat eventuell sogar gesehen, wer die Flasche geworfen hat?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben zu der Sache machen?

Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Berchtesgaden unter der Telefonnummer 08652/9467-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser